Gibt es einen besseren Weg, Palästina zu besuchen, als die vielen Geschmacksrichtungen und die traditionellen Gerichte, die die palästinensische Küche zu bieten hat, zu probieren. Egal, ob Sie nach Jericho, nach Bethlehem oder weiter nördlich im Westjordanland nach Nablus oder Jenin reisen, jedes palästinensische Gebiet hat seine eigene berühmte Küche und traditionellen Gerichte.

Die palästinensische Küche dreht sich immer noch um lokale Produkte, frische Kräuter und ausgeglichene Zutaten in einem einzigen Gericht. Es geht auch um eine landesübliche Art von Kochkunst, die von Respekt vor der Tradition und den überlieferten Praktiken gekennzeichnet ist. Wenn Sie nach Palästina kommen, werden Sie daher auf eine gastronomische Erfahrung treffen, bei der die Essenszubereitung und das Teilen von Essen im Mittelpunkt der uralten Tradition der Gastfreundschaft stehen, die zum Bestandteil des östlichen Teils des Mittelmeeres gehören.

Palästina liegt am Schnittpunkt von drei Kontinenten und war ein offener Raum, in dem viele Kulturen ihre Spuren hinterlassen haben, und die palästinensische Kultur hat das Auf und Ab der Zeiten eher durch Integration als durch starren Widerstand geschultert. Die palästinensische Küche ist daher ein Ausdruck der Vielfalt und der vielfältigen sozialen und kulturellen Gestaltung, die aus diesem Schmelztiegel entstanden ist, in dem urbane Kultur und ländliche Traditionen positiv zueinander finden und wo die Überbleibsel des Wüstenethos aus vergangenen Tagen ihre Spuren in einigen unserer Festgerichte hinterlassen haben.

Lamm und Reis sind Grundnahrungsmittel und Gerichte wie Kidrah und Mansaf, für besondere Anlässe vorbereitet, unterscheiden sich durch die verwendeten Gewürze und wie sie zubereitet und serviert werden.

Eintöpfe sind die Grundlage für die Mahlzeiten der Familie und werden mit Reis serviert, der mit Fadennudeln gekocht wurde. Der Fleischeintopf, ob mit Lamm oder Rind, wird gekocht, bis er zart ist und ein oder mehrere Gemüse werden je nach Jahreszeit und je nach Verfügbarkeit auf dem Markt hinzugefügt.

Maza oder Mezzeh als Auftakt zu jeder Mahlzeit ist übliche mediterrane Praxis. In Palästina besteht er aus einer Vielzahl von Salaten, gekocht und ungekocht, und aus einer Auswahl von Pasta-Fingerfood, dem niemand widerstehen kann. Eine Auswahl von Maza-Gerichten kann schon so sättigend sein, dass sie als volle Mahlzeit angesehen werden kann.

Wenn Sie auf traditionellen Wegen wandeln möchten, dann sind Früchte fällig, um die Mahlzeit zu beenden: Wassermelonen, Melonen, Pflaumen, Pfirsiche im Sommer und Orangen und alle Arten von Zitrusfrüchten im Winter. Aber es gibt immer noch Genüsse für diejenigen, die noch etwas zu ihrer Stärkung benötigen. Auf alle Naschkatzen warten Gebäck und allerlei Arten von Puddings.

Unser Essen ist ein weiterer Weg, auf dem man Palästina erkunden kann.

Wenn Sie in Bethlehem sind, sollten Sie dem Visit Palestine Center einen Besuch abstatten, um einen Vorgeschmack auf die palästinensische Küche zu erhalten. Unser Boutique-Shop präsentiert auch viele verschiedene traditionelle Speisen. Sehen Sie sich unseren Shop an.